Der Mathe-Forschertag

Der Forschertag ist Mathe zum Anfassen!

An wöchentlichen „Mathe-Forschertagen” erleben und erkunden Schulklassen mathematische Fragen einmal anders. Die seit 2011 bestehenden Angebote des matelier richten sich derzeit primär an Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse sowie die Oberstufe.

Die Forschertage werden für Jahrgang 3 und 4 immer mittwochs und für Jahrgang 5 und 6 immer freitags angeboten. Der Forschertag für Mathematik-Leistungskurse der Oberstufe findet dienstags statt.

Forschertag für dritte und vierte Klassen:

  • Die Schülerinnen und Schüler können an verschiedenen Stationen mit Mathe-Spielen und Rätseln Matheunterricht einmal anders erleben. Nach einer Pause berichtet eine Mathematikerin des Fraunhofer Institut Mevis  über ihre Arbeit und darüber, wie Mathematik in der Medizin genutzt werden kann.

Forschertag für fünfte und sechste Klassen:

  • An unterschiedlichen Stationen können die Schülerinnen und Schüler Mathematik in Spielen entdecken, in denen sie sie nie vermutet hätten. Sie können mathematische Zaubertricks lösen, selbst einige entwickeln und an Lehrkräften und Mitschülern erproben. Der auf eine kurze Pause folgende Mit-mach-Vortag beschäftigt sich mit verschiedenen Arten der Verschlüsselung, so wird die Verschlüsselung mit Zahlen oder Buchstaben sowie Möglichkeiten der Entschlüsselung behandelt.

Forschertag in der Oberstufe:

  • In der Oberstufe stehen zwei verschiedene Forschertage zur Auswahl: der Forschertag Optimierung und der Forschertag Polytope.
  • Der Forschertag Optimierung
    Die Optimierung ist ein spannendes und aktuelles Teilgebiet der Mathematik, deren Fragestellungen man schon mit Schulmathematik verstehen kann. Am Forschertag Optimierung werden die Schülerinnen und Schüler in das Fachgebiet eingeführt und haben anschauliche Möglichkeiten es zu erkunden. An verschiedenen Stationen vertiefen sie sich dabei in theoretische und praktische Aspekte der Optimierung, Optimalen Steuerung und Regelung.

    • Wie komme ich von einer technischen Fragestellung auf ein mathematisches Problem?
    • Wie kann ich das mathematische Problem lösen?
    • Wieso benötige ich dafür einen Computer?
    • Wie übertrage ich die mathematische Lösung zurück auf die technische Fragestellung?
  • Der Forschertag Polytope
    Polytope sind ein aktuelles Forschungsgebiet in der reinen Mathematik. Es gibt sie in allen Dimensionen, sie sind konvexe Gebilde mit glatten Seiten, zum Beispiel Würfel oder Tetraeder. Ihre Struktur ist interessant und kann beispielsweise an der Anzahl von Ecken und Kanten untersucht werden. Besonders faszinierend sind vierdimensionale Polytope, die man sich mithilfe sogenannter Schlegel-Diagramme dreidimensional vorstellen kann. Im Rahmen des Forschertages möchten wir mit Ihren Schülerinnen und Schülern Verfahren entwickeln und anwenden, um Polytope besser zu verstehen. Hierbei können Ihre Schülerinnen und Schüler erleben, dass Mathematik nicht nur in Anwendungen eine große Rolle spielt, sondern auch in sich selbst interessant ist: Auch in der Wissenschaft gibt es noch viele ungelöste Probleme, an denen aktiv geforscht wird.

Wenn Sie mit Ihrer Klasse bzw. Ihrem Kurs an einem Mathe-Forschertag teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Wir losen die Gruppen jeweils für den Zeitraum zwischen zwei Schulferien aus. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler!
Weitere Informationen zum Forschertag im dritten und vierten Jahrgang gibt es auf der Einladung: Download